Politik und Umwelt
StartseiteProgrammPolitik und Umwelt
Kursdetails

Die Begriffe Held:in, Täter:in, Opfer und deren Kontroversität in der öffentlichen Debatte in Deutschland – Braucht die Demokratie Heldenerzählungen?

In Kooperation mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.,
Landesverband Niedersachsen


Kursnummer 222-10030
Beginn Do. 01.09.2022 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr kostenfrei
Dauer 1 Termin
Kursleitung Dozententeam
Kursort vhs online Allgemein

Geschichte(n) von Held:innen, Täter:innen und Opfern im Umfeld des Zweiten Weltkriegs: In dieser dreiteiligen Online-Seminarreihe des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. geht es um die große Geschichte und die Geschichten von Einzelnen, die sich in Gewaltregimen unterschiedlich verhalten haben. Gerade in der Zeit von Nationalsozialismus und Zweitem Weltkrieg mussten persönlich weitreichende Entscheidungen getroffen werden. Wenn wir heute auf diese Zeit zurückblicken, versehen wir die damals Lebenden häufig mit unterschiedlichen Zuschreibungen wie „Held:innen“, „Täter:innen“ oder „Opfer“. Doch hierbei stellt sich die Frage: Kann man „Held“ und „Täter“ zugleich oder – im Laufe der Zeit – nacheinander sein? Was taugen diese Kategorisierungen
und wie können wir das Handeln der Menschen heute sinnvoll einordnen?
 

Anmeldung möglich



Kurs teilen:



Datum
01.09.2022
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
vhs online Allgemein


Gemeinnützige Bildungs- und Kulturgesellschaft Landkreis und Hansestadt Lüneburg mbH

Volkshochschule REGION Lüneburg

Haagestraße 4 | 21335 Lüneburg
04131 1566-0
info@vhslg.de

Kundenservice Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 08:00 - 13:00 Uhr
Montag und Donnerstag 14:00 - 17:00 Uhr

Die Volkshochschule REGION Lüneburg ist zertifizierte Bildungseinrichtung.

Logo AEWBLogo AZAVFrühkindliche Bildung